Öffentliche Stellenausschreibung

Kenn-Nr.: Ö/A2-2022

Im Landratsamt Meißen sind zum 01.09.2023 mehrere Stellen für die

Ausbildung zur Straßenwärterin/zum Straßenwärter (w/m/d)

zu besetzen.

Die Ausbildung wird beim Landkreis Meißen als erster Schritt der Personalentwicklung angesehen. Nach deren Absolvierung stehen Ihnen umfangreiche berufliche Aufstiegs- und Entwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung. Mit rund 1.400 Beschäftigten in der Kreisverwaltung sind wir einer der größten Arbeitgeber in einer der schönsten Regionen des Landes, im Sächsischen Elbtal. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org.

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und gliedert sich in Theorie und Praxis. Am Beruflichen Schulzentrum für Bau- und Oberflächentechnik Zwickau werden die theoretischen Kenntnisse vermittelt und in einer unserer Kreisstraßenmeistereien findet die praktische Ausbildung statt. Ergänzend erfolgen weitere Ausbildungsabschnitte im überbetrieblichen Ausbildungszentrum für Straßenwärter in Zwickau.

Ihr Profil:

  • mindestens Realschulabschluss
  • gute schulische Leistungen, insbesondere in den Fächern Mathematik, Physik und Deutsch
  • handwerkliches Geschick und technisches Verständnis
  • Freude an der Arbeit im Freien unabhängig von der Witterung
  • Lernbereitschaft und Flexibilität
  • gute Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit
  • gute körperliche Konstitution, gutes Seh- und Hörvermögen sowie die Tauglichkeit für die Führerscheinklassen B, C und CE sowie Arbeiten in Höhen

Unser Angebot:

  • Vergütung nach dem Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD) und sonstige Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes
  • interessanter und abwechslungsreicher Ausbildungsplatz
  • qualifizierte und engagierte Ausbilder vor Ort
  • Erwerb des Führerscheins der Klassen B, C und CE
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur Gesundheitsförderung
  • Übernahme gemäß den tariflichen Regelungen (TVAöD) in ein befristetes bzw. unbefristetes Arbeitsverhältnis im Anschluss an die Ausbildung
  • betriebliche Altersvorsorge

Für Fragen steht Ihnen unsere Ausbildungsleiterin Frau Feske (Telefon 03521 725-1113) zur Verfügung.

Voraussetzung für eine Einstellung ist der Nachweis eines ausreichenden Impfschutzes gegen Masern bzw. der Immunität gegen Masern oder einer ggf. vorliegenden medizinischen Kontraindikation (gilt nur für Personen, die nach dem 31.12.1970 geboren wurden) und die arbeitsmedizinische Eignung (Berufstauglichkeit gemäß § 32 JArbSchG, Fahr- und Höhentauglichkeit). Zur Vorlage der Nachweise erhalten Sie rechtzeitig im Laufe des Stellenbesetzungsverfahrens weitere Informationen.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens 31.10.2022 über unser Karriereportal mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • letzten zwei Schulzeugnisse bzw. Abschlusszeugnisse
  • Praktikumsbeurteilungen bzw. Arbeitszeugnisse

Von einer Papierbewerbung oder Bewerbung per E-Mail bitten wir Sie abzusehen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigen können.

Angesichts der in der Landkreisverwaltung Meißen anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht.

Die Bewerbung schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, ist ausdrücklich erwünscht. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Mit der Abgabe der Bewerbung wird in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens eingewilligt. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.

Zurück zur Übersicht E-Mail-Bewerbung Online-Bewerbung