Öffentliche Stellenausschreibung

Kenn-Nr.: Ö/013-2024

Der Landkreis Meißen schreibt zum 01.07.2024 öffentlich aus:

Ehrenamtliche Mitglieder des Gutachterausschusses für
Grundstückswerte im Landkreis Meißen

Ziel des Gutachterausschusses ist es, als unabhängiges Gremium von Immobiliensachverständigen zur Transparenz auf dem Grundstücksmarkt beizutragen.

Die Mitglieder des Gutachterausschusses sind gemäß Paragraf 192 BauGB ehrenamtlich tätig. Der Gutachterausschuss besteht aus einem Vorsitzenden, mehreren Stellvertretern und weiteren Mitgliedern. Die Gutachter sind verpflichtet, ihre Aufgaben nach Paragraf 193 BauGB gewissenhaft und unparteiisch zu erfüllen.

Zu den Aufgaben gehören insbesondere:

  • Erstellung von Verkehrswertgutachten
  • Erstellung Gutachten über die Höhe von Entschädigungen im Zusammenhang mit Rechtsverlusten (Enteignung oder sonstige Vermögensnachteile)
  • Ermittlung und Veröffentlichung von Bodenrichtwerten
  • Ermittlung von sonstigen zur Wertermittlung erforderlichen Daten, dazu gehören Kapitalisierungszinssätze (Liegenschaftszinssätze); Sachwertfaktoren; Umrechnungskoeffizienten und Vergleichsfaktoren (Gebäudefaktor bzw. Ertragsfaktor)
  • Erstellung von Gutachten über Miet- und Pachtwerte
  • Erstellung und Herausgabe von Grundstücksmarktberichten

Die Bestellung erfolgt befristet auf 5 Jahre durch den Landrat des Landkreises Meißen. Es werden höchstens 20 Mitglieder bestellt. Als Zuständigkeitsbereich wird der Landkreis Meißen benannt.

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Gutachterausschusses müssen auf dem Gebiet der Grundstückswertermittlung umfassende Sach- und Fachkenntnisse sowie Erfahrungen besitzen und durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen auf diesem Fachgebiet auf dem jeweils aktuellen Stand der Rechtslage und Technik sein. Dementsprechende Qualifikationen, Zertifikate oder Empfehlungsschreiben sind wünschenswert.

Infrage kommende Berufsgruppen:

  • öffentlich bestellte oder vereidigte Immobilienbewertungssachverständige
  • Architekten und Baufachleute
  • Vermessungsingenieure/innen
  • Immobilienmakler, Betriebswirte
  • Bankfachleute, die mit der Finanzierung von Immobilien oder der Immobilienbewertung und Vermittlung beschäftigt sind
  • Fachleute aus Mieterverbänden
  • Land- und forstwirtschaftliche Sachverständige
  • Professoren/innen und Mitarbeitende an Hochschulen und Universitäten sowie

Behörden und Institutionen:

  • Kommunalverwaltungen
  • die Vermessungs- und Liegenschaftsämter, Flurbereinigungsverwaltung
  • die Hochbau- und Planungsämter, Bauverwaltung
  • die Justizverwaltung
  • die Landwirtschaftsverwaltung
  • die öffentlichen Sparkassen und
  • die Gebäudeversicherung
  • sowie die Industrie- und Handelskammern, die Architektenkammer
  • und andere öffentlich-rechtliche Körperschaften
  • ferner Berufsvertretungen
  • Vertretungen des Haus- und Grundbesitzes, der Mieter und
  • Fachverbände mit entsprechend ausgebildeten Mitgliedern

Zuverlässigkeit, Leistungsbereitschaft, Gewissenhaftigkeit und Fähigkeit zu Kritik und Selbstkritik sind neben der Fähigkeit im Team zu arbeiten wichtige Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit des Gremiums.

Eine wiederholte Bestellung bewährter Gutachter ist bei erprobter und gleichsam positiv unter Beweis gestellter Zuverlässigkeit möglich.

Zum Mitglied des Gutachterausschusses darf nicht bestellt werden, wer nach Paragraf 21 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) in der jetzt aktuellen Fassung vom Amt des ehrenamtlichen Richters ausgeschlossen ist. Der Vorsitzende und die weiteren Gutachter dürfen nicht hauptamtlich mit der Verwaltung der Grundstücke der Gebietskörperschaft, für deren Bereich der Gutachterausschuss gebildet ist, befasst sein. Für fachliche Fragen steht Ihnen der Leiter der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Herr Bönisch (Tel. 03521 725–2191) zur Verfügung.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit als Gutachter im Gutachterausschuss wird eine Entschädigung nach § 19 Sächsische Gutachterausschussverordnung (SächsGAVO) gezahlt, soweit die Tätigkeit nicht als dienstliche Angelegenheit wahrgenommen wird.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse und ggf. der Feststellung der Gleichwertigkeit / Nachdiplomierung (gilt für: Fach-, Ingenieur- und Hochschulabschlüssen der ehemaligen DDR) oder die Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse, die Sie unter Angabe der Kenn-Nr. Ö/013-2024 bis spätestens 13.05.2024 (in der Behörde vorliegend) an das

                                                                           Landratsamt Meißen            
                                                                           Kreisvermessungsamt
                                                                           SG Gutachterausschuss/GIS
                                                                           Remonteplatz 7   
                                                                           01558 Großenhain

senden.

Bewerber werden gebeten, Ihre besondere Motivation für die ausgeschriebene Tätigkeit darzulegen und zu begründen.

Bewerbungen per E-Mail richten Sie bitte an gutachterausschuss@kreis-meissen.de. Auf Grund IT-sicherheitstechnischer Belange können ausschließlich Bewerbungen im pdf-Format im Auswahlverfahren berücksichtigt werden. Bitte fassen Sie die Bewerbungsunterlagen in einer Datei zusammen.

Angesichts der in der Landkreisverwaltung Meißen anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht. Die Ausschreibung erfolgt geschlechtsneutral.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) -, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Hinweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Mit der Abgabe der Bewerbung wird in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens eingewilligt. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich.

Eingereichte Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn der Bewerbung ein ausreichend frankierter Freiumschlag beigefügt wurde. Anderenfalls liegen Ihre Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens vier Wochen zur Abholung bereit.

Zurück zur Übersicht