Öffentliche Stellenausschreibung

Kenn-Nr.: Ö/25-2022

Im Landratsamt Meißen ist ab 11.12.2022 die Stelle der/des

Beigeordneten Technik (m/w/d)

nach Ablauf der regulären Amtszeit des derzeitigen Amtsinhabers zu besetzen.

Der Landkreis Meißen liegt im Norden Sachsens in landschaftlich reizvoller Lage. Eines der prägendsten Landschaftselemente ist die Elbe. Dem Landkreis gehören aktuell 28 Städte und Gemeinden mit einer Gesamtfläche von ca. 1.452 km2 und rund 240.000 Einwohnerinnen und Einwohner an. Der Landkreis Meißen ist nicht nur von einer breit gefächerten Wirtschaftsstruktur geprägt, sondern bietet auch vielfältige touristische und kulturelle Angebote, die den Landkreis lebens- und liebenswert machen.

Verwaltungsbehörde des Landkreises ist das Landratsamt Meißen mit ca. 1.400 Beschäftigten in verschiedensten Aufgabenbereichen. Es ist damit einer der größten Arbeitgeber im Landkreis. Der Geschäftsbereich des Dezernates umfasst die Bereiche Kreisbauamt, Kreisentwicklungsamt, Kreisstraßenbauamt, Kreisumweltamt und Kreisvermessungsamt. Änderungen der Geschäftsverteilung und des konkreten Dezernatszuschnitts bleiben vorbehalten. Weitere Bereiche neben dem Dezernat Technik sind das Dezernat Soziales und das Dezernat Verwaltung. Die Beigeordneten nehmen gleichzeitig auch die allgemeine Stellvertretung des Landrates wahr.

IHRE KERNAUFGABEN

  • verantwortungsvolle Leitung des Dezernates sowie strategische Ausrichtung der zugehörigen Ämter
  • Weiterentwicklung und zukunftsorientierte Gestaltung des Landkreises als attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort unter Berücksichtigung wirtschaftlicher, ökologischer und finanzpolitischer Anforderungen
  • effektive Steuerung und Planung nachhaltiger Maßnahmen unter Berücksichtigung zukunftsorientierter Umwelt- und Klimaschutzziele
  • motivierende Führung der Mitarbeitenden in den Ämtern
  • Lenkung, Organisation und Kontrolle der Aufgabenerfüllung
  • innovative Repräsentation des Dezernates im Innen- und Außenverhältnis
  • vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den politischen Gremien und den Dezernaten/Ämtern/Bereichen der Landkreisverwaltung und anderen Behörden

UNSERE ANFORDERUNGEN

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master- oder Diplomgrad) in einem für den Geschäftskreis einschlägigen Studiengang oder
  • eine Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 2. Einstiegsebene (ehemals höherer Dienst) in einer für den Geschäftskreis einschlägigen Fachrichtung oder
  • die Befähigung zum Richteramt
  • einschlägige Berufserfahrung, idealerweise im kommunalen Bereich und in einem übertragbaren Aufgabengebiet
  • langjährige Führungserfahrung, idealerweise auf kommunaler Ebene und diplomatisches Geschick
  • strategisch-konzeptionelle Fähigkeiten sowie ausgeprägte Innovationsstärke
  • die Fähigkeit zur Beherrschung komplexer und schwieriger Problematiken
  • überzeugende Präsentations- und Kommunikationsfähigkeiten
  • souveränes Auftreten

Die Amtszeit der/des hauptamtlichen Beigeordneten beträgt sieben Jahre. Beigeordnete werden vom Kreistag gewählt. Dabei gelten die Wählbarkeitsgrundsätze gemäß Sächsischer Landkreisordnung (SächsLKrO) i. V. m. den beamtenrechtlichen Voraussetzungen. Die Besoldung richtet sich nach den geltenden Bestimmungen des Freistaates Sachsen für kommunale Wahlbeamte.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse und weiterer aussagekräftiger Unterlagen. Sie werden gebeten, die besondere Motivation Ihrer Bewerbung darzulegen und zu begründen. Für die Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse ist eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen erforderlich und mit der Bewerbung durch Sie beizubringen.

Wir bitten Sie, Ihre schriftliche Bewerbung unter Angabe der Kennnummer Ö/25-2022 bis spätestens 03.06.2022 an:

Landratsamt Meißen
Büro des Landrates
Postfach 10 01 52
01651 Meißen

oder per E-Mail an:

buerolandrat@kreis-meissen.de zu senden.

Angesichts der in der Landkreisverwaltung Meißen angestrebten Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht. Die im Text verwandte Schreibform dient allein der Vereinfachung und steht stets für die geschlechtsneutrale Bezeichnung.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Mit der Abgabe der Bewerbung wird in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens eingewilligt. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.

Zurück zur Übersicht