Öffentliche Stellenausschreibung

Kenn-Nr.: Ö/67-2022

Im Gesundheitsamt des Landratsamtes Meißen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen:

Zahnärztin/Zahnarzt (w/m/d)

Die Stelle ist mit 80 % einer Vollzeitstelle zu besetzen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt demnach aktuell 31,6 Stunden und reduziert sich ab dem 01.01.2023 auf 31,2 Stunden.

Der Arbeitsort ist Meißen.

Als zukunftsfähiger Arbeitgeber bieten wir Ihnen Sicherheit und mit der Möglichkeit zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung sowie nach individueller Absprache zur Telearbeit eine optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zielgerichtete Angebote zur Fortbildung, Personalentwicklung und zum betrieblichen Gesundheitsmanagement für unsere Beschäftigten runden unser Arbeitgeberprofil ab. Mit rund 1.400 Beschäftigten in der Kreisverwaltung sind wir einer der größten Arbeitgeber in einer der schönsten Regionen des Landes, im Sächsischen Elbtal. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org.

Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

  • Durchführung von gesetzlich vorgeschriebenen Untersuchungen zur Zahngesundheit
    • Erkennen pathologischer Zustände der Zähne und der Mundhöhle, Erkennen von Dysgnathien
    • Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit bei festgestellter Behandlungsbedürftigkeit
    • ­Mitteilung an Eltern und Dokumentation der Untersuchungsergebnisse
  • Durchführung der Gruppenprophylaxe zur Zahngesundheit
    • Organisation und Koordination gruppenprophylaktischer Maßnahmen
    • Intensivprophylaxe für Kinder mit erhöhtem Kariesrisiko
    • Gespräche mit Leitern, Erziehern und Eltern
    • Leitung der regionalen Arbeitsgruppe (RAG) „Jugendzahnpflege“ im Zuständigkeitsbereich
  • zahnärztliche Begutachtungen u.a. Überprüfung von Heil- und Kostenplänen für Zahnersatz
  • Öffentlichkeitsarbeit, u. a. Organisation und Durchführung von Aktionen zum „Tag der Zahngesundheit“
  • Gesundheitsberichterstattung, insbesondere Bewertung der Untersuchungsergebnisse und Ableitung von Betreuungsstrategien zur Verbesserung der Zahngesundheit
  • fachliche Anleitung

Ihr Profil:

  • Approbation als Zahnärztin/Zahnarzt
  • analytisches Denkvermögen, Kommunikations- und Beratungsfähigkeit einschl. Wissensvermittlung sowie Anleitungsfähigkeit
  • Bereitschaft zur überwiegenden Außendiensttätigkeit
  • Pkw-Führerschein

Unser Angebot:

  • tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe E 14 der Entgeltordnung des TVöD-VKA zuzüglich Ärztezulage (die Stufenzuordnung erfolgt unter Anerkennung der Berufserfahrung)
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • Unterstützung bei der aufgabenbezogenen Fort- und Weiterbildung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit eines Jobtickets für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel innerhalb des Verkehrsverbundes Oberelbe
  • betriebliche Altersvorsorge sowie alle sonstigen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Für fachliche Fragen steht Ihnen die Leiterin des Sachgebietes Frau Dr. Thieme (Tel. 03521 725-3411) zur Verfügung.

Voraussetzung für eine Einstellung sind
• kein der Tätigkeit entgegenstehender Eintrag im erweiterten Führungszeugnis, das bei einer Einstellung vorzulegen ist
• der Nachweis eines ausreichenden Impfschutzes gegen Masern bzw. der Immunität gegen Masern oder einer ggf. vorliegenden medizinischen Kontraindikation (gilt nur für Personen, die nach dem 31.12.1970 geboren wurden)
• die Vorlage eines gültigen Immunitätsnachweises gegen COVID-19 nach § 20a IfSG (Impf- oder Genesenennachweis) oder Nachweis einer ggf. vorliegenden medizinischen Kontraindikation

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse und ggf. der Feststellung der Gleichwertigkeit. Für die Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse ist mit der Bewerbung die Vorlage einer Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen erforderlich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigen können.

Wir bitten Sie, Bewerbungen bis spätestens 29.09.2022 über unser Karriereportal einzureichen. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab.

Angesichts der in der Landkreisverwaltung Meißen anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht.

Die Bewerbung schwerbehinderter und gleichgestellter Menschen im Sinne des § 2 Abs.3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, ist ausdrücklich erwünscht. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Mit der Abgabe der Bewerbung wird in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens eingewilligt. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung