Öffentliche Stellenausschreibung

Kenn-Nr.: Ö/36-2019

Im Gesundheitsamt des Landratsamtes Meißen sind zum 01.01.2020 folgende drei Stellen unbefristet zu besetzen:

Sachbearbeiter Psychosoziale Kontakt- und Beratungsstelle (PKBS)
(m/w/d)

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Stelle ist vorzugsweise in Vollzeit zu besetzen. Die Standorte der Psychosozialen Kontakt- und Beratungsstellen sind Coswig, Riesa und Meißen. Je Standort ist eine Stelle zu besetzen.

Der Landkreis Meißen bietet hervorragende Lebens- und Arbeitsbedingungen in reizvoller Lage und verfügt über sehr gute Verkehrsanbindungen zu Dresden. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:

  • Organisation und Durchführung niedrigschwelliger Beratungs- und Hilfeangebote für psychisch kranke Menschen, deren Angehörige und Bezugspersonen als Hilfe zur Selbsthilfe         
    • Organisation und Begleitung von tagesstrukturierenden Maßnahmen und Unterstützung zur Alltagsbewältigung           
    • Anleitung und Begleitung von Gruppenangeboten und Selbsthilfegruppen           
    • Hilfestellung zur psychischen Stabilisierung, Förderung der Persönlichkeitsentwicklung           
    • Hilfe zur (Re)Integration und sozialer Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft           
    • Begleitung in Krisensituationen unter Einbeziehung anderer Hilfen und Dienste           
    • Zusammenarbeit mit anderen internen und externen Angeboten im gemeindepsychiatrischen Verbund           
    • Information und Aufklärung durch Öffentlichkeitsarbeit           
    • Pflege und Ausbau von Netzwerken, Zusammenarbeit mit anderen internen und externen Angeboten im gemeindepsychiatrischen Verbund           
    • Dokumentation           

Wir erwarten:

  • Bachelorstudium Soziale Arbeit bzw. Sozialpädagogik oder Heilpädagogik mit staatlicher Anerkennung oder mind. 3-jährige Ausbildung in einem Gesundheits- oder Pflegeberuf als: Heilerzieher/Heilerziehungspfleger, Ergotherapeut, Gesundheits- und Krankenpfleger, Altenpfleger oder Physiotherapeut         
  • mind. einjährige einschlägige Berufserfahrung in der Beratung/Unterstützung von Menschen mit psychischen Erkrankungen ist wünschenswert
  • ein ausgeprägtes Maß an Beratungs-, Kommunikations-, Kritik- und Konfliktfähigkeit, sowie Belastbarkeit und Diskretion/Loyalität
  • Absicherung der Öffnungszeiten nach individueller Festlegung       
  • Bereitschaft zu Absicherung der Vertretung an den anderen Standorten

Wir bieten:

  • tarifgerechte Bezahlung in Abhängigkeit von der Qualifikation:
    - Studienabschlüsse mit staatl. Anerkennung in S 12 der Entgeltordnung des TVöD-VKA
    - Ausbildungsabschlüsse in S 8b der Entgeltordnung des TVöD-VKA       
  • familienfreundliche Arbeitszeiten        
  • ein interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • Unterstützung bei der aufgabenbezogenen Fort- und Weiterbildung
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung
  • die Möglichkeit eines Jobtickets für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel innerhalb des Verkehrsverbundes Oberelbe
  • eine betriebliche Altersvorsorge sowie alle sonstigen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Für fachliche Fragen steht Ihnen die Leiterin des Gesundheitsamtes Frau Albrecht (Tel. 03521 725-3401) zur Verfügung.     

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse sowie der Diplom-/ staatlichen Anerkennungsurkunde und ggf. der Feststellung der Gleichwertigkeit / Nachdiplomierung (gilt für: Fach- und Hochschulabschlüssen der ehemaligen DDR) oder der Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse. Wir bitten Sie, Bewerbungen bis spätestens 29.08.2019 über unser Karriereportal unter http://www.kreis-meissen.org/9158.html einzureichen. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab.

Angesichts der in der Landkreisverwaltung Meißen anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht. Die im Text verwandte Schreibform dient allein der Vereinfachung und steht für die geschlechtsneutrale Bezeichnung des Berufs.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Mit der Abgabe der Bewerbung wird in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens eingewilligt. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.




Footer
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung