Öffentliche Stellenausschreibung

Kenn-Nr.: Ö/002-2023

Im Gesundheitsamt des Landratsamtes Meißen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle unbefristet zu besetzen:

Leitung des Sachgebietes
Sozialpsychiatrischer Dienst (w/m/d)

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für tariflich Beschäftigte 39 Stunden. Bei Beamten beträgt die wöchentliche Arbeitszeit 40 Stunden. Die Stelle ist vorzugsweise in Vollzeit zu besetzen.

Der Arbeitsort ist Meißen.

Als zukunftsfähiger Arbeitgeber bieten wir Ihnen Sicherheit und mit der Möglichkeit zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung sowie nach individueller Absprache zur alternierende Telearbeit eine optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zielgerichtete Angebote zur Fortbildung, Personalentwicklung und zum betrieblichen Gesundheitsmanagement für unsere Beschäftigten runden unser Arbeitgeberprofil ab. Mit rund 1.400 Beschäftigten in der Kreisverwaltung sind wir einer der größten Arbeitgeber in einer der schönsten Regionen des Landes, im Sächsischen Elbtal. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.de.

Ihre Aufgaben umfassen insbesondere:

  • fachliche und organisatorische Leitung des Sachgebietes Sozialpsychiatrischer Dienst mit den Schwerpunkten psychosoziale Beratung, Diagnose, Begleitung und Betreuung von psychisch Kranken mit/ohne Komorbidität - Suchterkrankung -, Angehörigen und anderen Personen einzeln und in Gruppen einschließlich Krisenintervention im medizinischen bzw. sozialen Bereich

    Die Leitung beinhaltet die Dienst- und Fachaufsicht über die aktuell 11 Bediensteten im Sachgebiet, insbesondere Einsatzplanung und fachliche Beratung, Führen von Mitarbeitergesprächen oder anlassbezogenen Führungsgesprächen (Kritik-, Motivations- oder Beurteilungsgespräche) sowie die Haushaltsverantwortung.
  • Zusammenarbeit mit anderen Behandlungseinrichtungen
  • Gremien-, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Vermittlung, Kooperation und Koordination von geeigneten Hilfen einschließlich Behandlungs- und Rehabilitationsmaßnahmen
  • Entwicklung von Beratungs- und Betreuungskonzepten

    Weiterhin sind folgende Fachaufgaben in Abhängigkeit von Ihrer Qualifikation wahrzunehmen:

    als Facharzt

  • fachärztliche Begutachtung und Beratung psychisch Kranker sowie Krisenintervention
  • Absicherung des Rufbereitschaftsdienstes im gesamten Aufgabenspektrum des Gesundheitsamtes
  • Prüfung, Einleitung und Durchführung von Maßnahmen nach dem Sächsischen Psychisch-Kranken-Gesetz (SächsPsychKG)
  • Erstellung von Gutachten, Zeugnissen und Bescheinigungen

    als Psychologe
  • Betreuung und psychologische Beratung psychisch Kranker sowie Krisenintervention
  • Diagnostik von psychischen Störungen und des Umfelds
  • Mitwirkung an der notfallpsychiatrischen Versorgung
  • testpsychologische Untersuchungen, Erstellung psychologischer Stellungnahmen und Gutachten

Ihr Profil:

  • Approbation als Arzt mit Facharztanerkennung für das Fachgebiet Psychiatrie beziehungsweise mindestens 50 % der Weiterbildungszeit bereits abgeschlossen
    oder eine der folgenden Qualifikationen:
    • Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie oder
    • Facharzt für Psychiatrie und Neurologie oder
    • Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie oder
    • Facharzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie
    • Facharzt für den Öffentlichen Gesundheitsdienst mit ausgewiesenen Kenntnissen auf dem Fachgebiet der Psychiatrie/ärztlicher Berufserfahrung in den genannten Fachgebieten
    • Facharzt mit einschlägiger psychiatrischer Berufserfahrung
    beziehungsweise mindestens 50 % der Weiterbildungszeit bereits abgeschlossen

    oder abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Psychologie (Diplom/Master) und einer abgeschlossenen Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeut mit einschlägiger Berufserfahrung in der Psychiatrie
  • Führungskompetenzen, insbesondere zielorientierte und situative Leitung und Mitarbeitermotivation
  • ein ausgeprägtes Maß an Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick und Entscheidungsfähigkeit sowie Belastbarkeit
  • Pkw-Führerschein
  • Bereitschaft, sich an der Rufbereitschaft des Gesundheitsamtes zu beteiligen

Unser Angebot:

  • als Facharzt: tarifgerechte Bezahlung bei Vorliegen aller tariflichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe E 15 TVöD zuzüglich einer Ärztezulage oder
    als Psychologe: tarifgerechte Bezahlung nach der Entgeltgruppe E 14 TVöD
  • ein vielfältiges und bedarfsorientiertes Führungskräfteschulungsprogrammtarifgerechte 
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • Unterstützung bei der aufgabenbezogenen Fort- und Weiterbildung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit eines Jobtickets für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel innerhalb des Verkehrsverbundes Oberelbe
  • betriebliche Altersvorsorge sowie alle sonstigen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Sofern Sie bereits in einem Beamtenverhältnis stehen oder eine Übernahme in das Beamtenverhältnis bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen (§ 7 des Beamten-statusgesetzes, § 4 des Sächsischen Beamtengesetzes) anstreben, bieten wir Ihnen einen Dienstposten bis zur Besoldungsgruppe A 14 an.

Für fachliche Fragen erreichen Sie Leiterin des Gesundheitsamtes Frau Bertuleit unter der Telefonnummer 03521 725- 3401.

Voraussetzung für eine Einstellung ist kein der Tätigkeit entgegenstehender Eintrag im erweiterten Führungszeugnis, das bei einer Einstellung vorzulegen ist.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige und vollständige Bewerbung inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse und gegebenenfalls der Feststellung der Gleichwertigkeit. Für die Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse ist mit der Bewerbung die Vorlage einer Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen erforderlich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigen können.

Wir bitten Sie, Bewerbungen bis spätestens 20.02.2022 über unser Karriereportal einzureichen. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab.

Angesichts der in der Landkreisverwaltung Meißen anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht.

Die Bewerbung schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter Menschen im Sinne des § 2 Absatz 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) ist ausdrücklich erwünscht. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Mit der Abgabe der Bewerbung wird in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens eingewilligt. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.de. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung