Öffentliche Stellenausschreibung

Kenn-Nr.: Ö/50-2022

Im Landratsamt Meißen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere verschiedene Stellen befristet und unbefristet zu besetzen:

Sachbearbeiter für die Verwaltung (m/w/d)

Es erwarten Sie anspruchsvolle und vielseitige Aufgaben in verschiedenen Bereichen der Landkreisverwaltung.

Als zukunftsfähiger Arbeitgeber bieten wir Ihnen Sicherheit und mit der Möglichkeit zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung sowie in vielen Bereichen auch Telearbeit (abhängig vom Aufgabenzuschnitt) eine optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zielgerichte Angebote zur Fortbildung, Personalentwicklung und zum betrieblichen Gesundheitsmanagement für unsere Beschäftigten runden unser Arbeitgeberprofil ab. Mit rund 1.300 Beschäftigten in der Kreisverwaltung sind wir einer der größten Arbeitgeber in einer der schönsten Regionen des Landes, im Sächsischen Elbtal. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt für tariflich Beschäftigte aktuell 39,5 Stunden und reduziert sich ab dem 01.01.2023 auf 39 Stunden. Die Stellen sind vorzugsweise in Vollzeit zu besetzen.

Arbeitsort sind die verschiedenen Verwaltungsstandorte des Landratsamtes Meißen.

Ihr Profil:

  • (vergleichbarer) mittlerer Dienst:
    Verwaltungsfachangestellter oder Abschluss des Angestelltenlehrgangs I (Kommunalfachangestellter) oder Rechtsanwaltsfachangestellter oder Befähigung der Laufbahngruppe 1, zweite Einstiegsebene der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung
    oder
  • (vergleichbarer) gehobener Dienst:
    (Fach-)Hochschulstudium (Bachelor/Diplom) im Bereich Öffentliche Verwaltung, Arbeitsmarktmanagement, Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personaldienstleistungsmanagement oder Personalmanagement oder Befähigung der Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene der Fachrichtung Allgemeine Verwaltung bzw. Gesundheit und Soziales oder Abschluss des Angestelltenlehrgangs II (Verwaltungsfachwirt bzw. Kommunalwirt) oder Abschluss zum Verwaltungs-Betriebswirt (VWA) oder Betriebswirt (VWA)
  • ausgeprägtes Maß an Organisations-, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, Eigeninitiative/Eigenmotivation, analytisches Denkvermögen
  • Pkw-Führerschein und die Bereitschaft zur Nutzung des privaten Pkw für dienstliche Zwecke, sofern kein Dienst-Pkw zur Verfügung steht und die Inanspruchnahme von öffentlichen Verkehrsmitteln unzweckmäßig ist

    Die Ausschreibung richtet sich auch an Beschäftigte, die sich in einer entsprechenden Aus- bzw. Weiterbildung befinden und bis spätestens Ende 2022 einen entsprechenden Abschluss erlangen. Hierfür müssen auch die persönlichen Voraussetzungen gegeben sein.

Unser Angebot:

  • interessante und verantwortungsvolle Tätigkeitsfelder
  • tarifgerechte Bezahlung nach der Entgeltordnung des TVöD-VKA in Abhängigkeit vom jeweiligen Aufgabenzuschnitt
    - im (vergleichbaren) mittleren Dienst von EG 5 – EG 9a
    - im (vergleichbaren) gehobenen Dienst von EG 9b – EG 10
  • Berücksichtigung Ihrer beruflichen Vorerfahrung bei der Stufenzuordnung im Rahmen der tarifrechtlichen Vorgaben
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • Einarbeitung durch Onboarding-Prozess, gezielte Schulungen und Fortbildungsangebote
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur Gesundheitsförderung
  • betriebliche Altersvorsorge sowie alle sonstigen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (z. B. Jahressonderzahlung, Zusatzversorgung sowie weitere Entgeltanreize)
  • Arbeitgeberzuschuss zum Jobticket

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse und ggf. der Feststellung der Gleichwertigkeit. Für die Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse ist eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen erforderlich. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unvollständige Bewerbungsunterlagen nicht berücksichtigen können.

Wir bitten Sie, Ihre Initiativbewerbung, die wir für künftig zu besetzende Stellen für die Dauer von 6 Monaten vormerken werden, über unser Karriereportal unter http://www.kreis-meissen.org/9158.html einzureichen. Bitte geben Sie in Ihrer Bewerbung bereits Aufgabenbereiche an, die für Sie besonders interessant wären. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab.

Falls eine passende Stelle zu besetzen ist, werden wir Sie hierüber informieren. Sie können dann selbstverständlich in jedem Einzelfall entscheiden, ob Ihre Bewerbung bei der Besetzung der Stelle einbezogen werden soll oder nicht.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden längstens für die Dauer von 6 Monaten aufbewahrt. Sofern Sie mit einer längeren Speicherung Ihrer Bewerbung einverstanden sind, erteilen Sie uns bitte mit der Bewerbung Ihr Einverständnis.

Für Fragen steht Ihnen die Leiterin des Sachgebietes Personalwesen Frau Schubert (Tel. 03521 725-1121) zur Verfügung.

Angesichts der in der Landkreisverwaltung Meißen anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht. Die im Text verwandte Schreibform dient allein der Vereinfachung und steht für die geschlechtsneutrale Bezeichnung des Berufs.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Mit der Abgabe der Bewerbung wird in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens eingewilligt. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung