Öffentliche Stellenausschreibung

Kenn-Nr.: Ö/72-2021

Im Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt des Landratsamtes Meißen sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen unbefristet zu besetzen:

Amtlicher Tierarzt Veterinärwesen (m/w/d)

Die wöchentliche Arbeitszeit ab dem 1. Januar 2022 beträgt 39,5 Stunden. Die Stelle ist vorzugsweise in Vollzeit zu besetzen.

Der Arbeitsort ist Großenhain.

Als zukunftsfähiger Arbeitgeber bieten wir Ihnen Sicherheit und mit der Möglichkeit zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung sowie Telearbeit eine optimale Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Zielgerichte Angebote zur Fortbildung, Personalentwicklung und zum betrieblichen Gesundheitsmanagement für unsere Beschäftigten runden unser Arbeitgeberprofil ab. Mit rund 1.300 Beschäftigten in der Kreisverwaltung sind wir einer der größten Arbeitgeber in einer der schönsten Regionen des Landes, im Sächsischen Elbtal. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org.

Ihre Aufgaben umfassen im Rahmen der Tierseuchenbekämpfung und -prophylaxe insbesondere:

  • amtliche Kontrollen von tierhaltenden Landwirtschaftsbetrieben, Viehhandelsbetrieben, Tiertransporteuren und privaten Tierhaltungen
  • Durchsetzung tierseuchenrechtlicher Anforderungen in den im Landkreis ansässigen Tierhaltungen und bei Tierseuchenbekämpfungsmaßnahmen
  • Überwachung von Veranstaltungen mit Tieren, Kontrolle der Einhaltung der Haltungs- und Ausstellungsbedingungen und der Biosicherheitsmaßnahmen
  • Feststellung, Meldung, Bekämpfung und Dokumentation anzeige- und meldepflichtiger Tierkrankheiten
  • Untersuchung und Attestierung von Tieren und Tiertransporten
  • Bearbeitung von Anträgen und Anfragen von Unternehmen und Bürgern
  • Kontrolle angewiesener Tierseuchenbekämpfungsmaßnahmen
  • Durchführung epidemiologischer Untersuchungen
  • Tierseuchenberichterstattung
  • Bearbeitung verwaltungsrechtlicher und ordnungsrechtlicher Maßnahmen

Ihr Profil:

  • Studium der Veterinärmedizin mit Approbation
  • Berufserfahrung im Öffentlichen Veterinärwesen ist wünschenswert
  • Kenntnisse spezieller Anwendersoftware, insbesondere BALVI IP, HI-Tier, TSN wünschenswert
  • ausgeprägtes Maß an Wissensvermittlung, Dokumentationsfähigkeit, Durchsetzungsfähigkeit, Eigeninitiative/Eigenmotivation und Diskretion
  • Sicherstellung des Rufbereitschaftsdienstes lt. Dienstplan außerhalb der regulären Arbeitszeiten, Einleitung von Maßnahmen in Krisensituationen im gesamten Zuständigkeitsbereich des LÜVA
  • Pkw-Führerschein und die Bereitschaft zur Nutzung des privaten Pkw für dienstliche Zwecke, sofern kein Dienst-Pkw zur Verfügung steht und die Inanspruchnahme von öffentlichen Verkehrsmitteln unzweckmäßig ist

Unser Angebot:

  • tarifgerechte Bezahlung nach der Entgeltgruppe E 14 der Entgeltordnung des TVöD-VKA
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten im Rahmen der geltenden Dienstvereinbarung
  • interessantes und verantwortungsvolles Tätigkeitsfeld
  • Unterstützung bei der aufgabenbezogenen Fort- und Weiterbildung
  • betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit eines Jobtickets für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel innerhalb des Verkehrsverbundes Oberelbe
  • betriebliche Altersvorsorge sowie alle sonstigen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Für fachliche Fragen steht Ihnen die Sachgebietsleiterin des Sachgebietes Veterinärwesen Frau Dr. Kühne (Tel. 03521 725-3521) zur Verfügung.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung, inklusive einschlägiger Abschluss- und Arbeitszeugnisse und ggf. der Feststellung der Gleichwertigkeit. Für die Anerkennung ausländischer Hochschulabschlüsse ist eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen erforderlich.

Wir bitten Sie, Bewerbungen bis spätestens 14. Februar 2022 über unser Karriereportal einzureichen. Bitte sehen Sie von einer Papierbewerbung oder einer Bewerbung per E-Mail ab.

Angesichts der in der Landkreisverwaltung Meißen anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Personen jeden Geschlechts gleichermaßen erwünscht. Die im Text verwandte Schreibform dient allein der Vereinfachung und steht für die geschlechtsneutrale Bezeichnung des Berufs.

Bewerbungen grundsätzlich geeigneter schwerbehinderter Menschen, auch Gleichgestellter im Sinne des § 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch – Neuntes Buch (SGB IX) –, werden bei vergleichbarer Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis ist den Bewerbungsunterlagen beizulegen.

Mit der Abgabe der Bewerbung wird in die Speicherung der personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens eingewilligt. Weitere Informationen zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten finden Sie auf unserer Homepage www.kreis-meissen.org. Ein Widerruf der Einwilligung ist jederzeit möglich.




Footer
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung